Deutsch-Asiatisches Journalistenstipendium

Programmbeschreibung

Im Rahmen des Deutsch-Asiatischen Journalistenstipendiums werden seit 1995 alljährlich Stipendien für deutsche und asiatische JournalistInnen im Alter von 28 bis 38 Jahren für einen Arbeitsaufenthalt vergeben. Gastländer sind ab 2017 Südkorea, die Volksrepublik China, Hongkong, Taiwan und voraussichtlich auch Japan. Die StipendiatInnen recherchieren acht Wochen im Gastland ihrer Wahl und publizieren gleichzeitig Themen für ihre Heimatmedien. Auf Wunsch wird eine Gastredaktion vermittelt.

Die Ausschreibung für das Jahr 2017 erscheint im Spätherbst 2016.

Teilnehmer 2015
Teilnehmer 2015

Premiumstipendium

Für Alumni, die bereits am Austausch mit der Volksrepublik China teilgenommen haben, besteht die Möglichkeit, sich für ein Premiumstipendium zu bewerben.

Stipendienzahlung

Die StipendiatInnen des Programms erhalten von den IJP eine einmalige Zahlung von 3.600 Euro. Dieser Betrag soll Reisekosten, Verpflegung und Unterkunft sowie die Krankenversicherung decken. Eine Vergütung der Arbeit vor Ort ist nicht vorgesehen. StipendiatInnen erhalten zusätzlich 300 Euro für einen Sprachkurs in der jeweiligen asiatischen Sprache.

Bewerbung

Bewerben können sich asiatische und deutsche JournalistInnen im Alter von 28 bis 38 Jahren, die regelmäßig als freie MitarbeiterInnen, VolontärInnen oder RedakteurInnen für deutsche oder asiatische Zeitungen, Hörfunksender, TV-Stationen oder Online-Redaktionen tätig sind. Sehr gute Englischkenntnisse werden erwartet. Kenntnisse einer asiatischen Sprache sind nicht zwingend.

Details zu der Bewerbung finden sich im aktuellen, rechts stehenden, pdf.
Die Auswahl erfolgt durch eine Jury unter Ausschluss des Rechtswegs.

Alumni

Jeweils am 1. Mai findet das alljährliche Alumni-Treffen aller deutschen StipendiatInnen des Asienprogramms statt, in jedem Sommer wird ein Alumni-Dinner in Beijing für die chinesischen Alumni gegeben. Weiterhin werden mit regionalen Treffen in Deutschland und mittels eines zweimal jährlich erscheinenden newsletters die Kontakte unter den fast 300 Ehemaligen dieses IJP Programmes intensiviert.

Seit 1995 haben fast 300 JournalistInnen am Asia-Fellowship teilgenommen. Die IJP fördern den Kontakt der ehemaligen ProgrammteilnehmerInnen untereinander mit einem Newsletter, dem jährlichen Alumnitreffen sowie den programmübergreifenden internationalen Alumnikonferenzen.

Partnermedien

In Asien erfolgt die Auswahl der Partnermedien oder die Vorbereitung auf ein Recherchestipendium nach individueller Absprache mit der Programmleiterin.

Programmpartner

Folgende Unternehmen unterstützen das Programm:

Ein besonderer Dank gilt neben den Förderern auch den MitarbeiterInnen der Redaktionen in Asien und Deutschland sowie den Botschaften. Ohne ihre kontinuierliche logistische Unterstützung wäre ein reibungsloser und erfolgreicher Ablauf der Stipendien häufig nicht möglich.