ComLab#5: The New Global - Kooperationen für die Zukunft

Ohne den weltweiten Austausch von Ideen, Gütern und gemeinsamen menschlichen Werten wäre unser Leben viel ärmer und sogar gefährdet. Die globale Bewegungen von Menschen, Rohstoffen und Innovationen hat unser Leben zum Besseren verändert und tut dies auch weiterhin. Pandemien, politische Umwälzungen und die Abhängigkeit von Ressourcen stellen jedoch neue Herausforderungen an die Idee einer kooperativen internationalen Gemeinschaft dar. 

Grenzüberschreitende Phänomene wie die Klimamigration und COVID-19 lassen uns etablierte Handels- und Kommunikationswege, Arbeitsweisen und unseren Umgang mit der Umwelt überdenken. Sie erinnern uns an die Endlichkeit der Ressourcen und die Verletzlichkeit der globalen Gemeinschaft und werfen die Frage auf, wie die Zukunft der Globalisierung aussehen wird. Welche Lehren lassen sich aus den Krisen der Gegenwart ziehen? Wie kann ein nachhaltiger, fairer und sicherer globaler Austausch von Waren und Ideen gelingen? Müssen wir menschliche Mobilität und Migration neu denken? WIe begegnen wir der zunehmenden politischen Abschottung und nationalem Inseldenken? Welche Lösungen liegen in digitalen nomadischen Bewegungen und den neuen virtuellen Möglichkeiten?

Wissenschaft und Medien können uns innovative Ansätze und Best Practices für die Gestaltung unserer zukünftigen globalen Gemeinschaft aufzeigen. Die teilnehmenden Journalist:innen und Wissenschaftler:innen des fünften Communication Lab haben gemeinsam an vier Workshoptagen im Mai 2022 die Zukunft des globalen Austauschs in seinen politischen, sozialen, wirtschatlichen und ökologischen Dimensionen erkundet. Die Ergebnisse dieser Zusammenarbeit werden im Spätsommer 2022 veröffentlicht.