DxNL Talks

Die Nachbarländer Deutschland und die Niederlande sind eng miteinander verbunden und pflegen intensive Beziehungen zueinander. Der Austausch von Gütern und Waren ist selbstverständlich. Es gibt einen regen, grenzüberschreitenden Ausbildungs- und Arbeitsmarkt. Beide Länder sind beliebte Ziele für touristische Ausflüge und Reisen. 

Und doch, die Corona-Pandemie rückt die Unterschiede im politischen System, den kulturellen Hintergründen, den geographischen Bedingungen und dem gesellschaftlichen Kontext wieder in den Fokus. Folgt auf gelebte Nähe jetzt verordnete Distanz?

Mit den DxNL Talks bieten wir den Fellows und Alumni des Niederlande-Programms eine digitale Plattform zum wechselseitigen Austausch über aktuelle Themen. Ziel ist es, die Entwicklungen in beiden Ländern zu verstehen, zu vergleichen und auch Schlüsse für die eigene mediale Berichterstattung zu ziehen. 

 

Nächster Termin: 

Freitag, 27. November 2020
12.30 bis 13.30 Uhr 

"Wer führt uns durch die Krise? - Wie die deutschen und niederländischen Regierungschefs und Staatsoberhäupter ihre Bevölkerung mit auf den Weg durch die Pandemie nehmen."

Anmeldung an: wissen@ijp.org

 

Unterstützt durch:

Vergangene Termine

Freitag, 18. September 2020
12.30 bis 13.30 Uhr

"Die Corona-Pandemie im Deutsch-Niederländischen Vergleich - Umgang, Maßnahmen und Berichterstattung"

Impuls: 
Harriet Wolf, taz
Mark Beunderman, NRC Handelsblad